Black Friday Special: Emotet Spam-Mails auf Vormarsch

Black Friday News: Emotet flutet E-Mail-Postfächer mit schädlichen Anhängen

Emotet hat zum Black Friday hin eine neue massive Spam-Kampagne gestartet.

Emotet hat zum Black Friday hin eine neue massive Spam-Kampagne gestartet.

ESET hat eine weitere große Emotet-Kampagne entdeckt. Aller Wahrscheinlichkeit nach hängt diese mit dem Black Friday Online-Shopping und den versendeten Bestätigungsmails über eine Bestellung zusammen. Die Emotet-Malware-Operatoren haben im Vergleich zur vorherigen Kampagne ihre Vorgehensweise leicht geändert. Emotet-Malware wird zwar nach wie vor durch Spam-E-Mails verbreitet. Allerdings beinhaltet der Anhang nun schädliche Makros in .docx-Dokumenten oder Links zu solchen, anstatt DOC- oder PDF-Dateien.

Als sekundäre schädliche Payload verteilt Emotet derzeit verschiedene Banking-Malware, darunter Ursnif, TrickBot und am häufigsten IcedId. Letztere lädt zudem eine weitere Payload herunter. Hierbei handelt es sich um Azorult (ESET erkennt diese Malware als Win32/PSW.Delf.OSF), welche für seine Fähigkeit bekannt ist, Kennwörter, Kreditkartendaten und den Zugriff auf das Krypto-Wallet zu stehlen. TrickBot wurde um mehrere britische und deutsche Banken in der Liste der Ziele ergänzt. Das stimmt mit den deutschen und englischen Betreffzeilen der Spam-E-Mails und deren Inhalt überein, welche ESET im neuesten Blog über Emotet beschreibt.

Ein Blick auf die geografische Verteilung der gegenwärtigen Angriffswelle verdeutlicht, dass die lateinamerikanischen Länder am stärksten betroffen sind. Mexiko, Ecuador und Argentinien führen die Liste an (Hundertausende Malware-Erkennungen). Die USA befinden sich in den Top-5-Zielländern, Großbritannien und Südafrika in den Top-10.

 

Indicators of Compromise (IoCs)

Emotet Payloads

02b614654f27b67aa3efcf94dcad3875696315abTrickBot
cda88d48c26afd383a996fe2c0ef87514389c189 IcedId
0977692f1accd541dd7c23eb76f5272d4321d868 IcedId
3b000e5e6de4d91443563792d69caac95b1038f0 TrickBot
086bc2718521e6e4aead498b57d20d3b2ec812e9Ursnif
202604e7dc6c29ae75ad9f707ebbc8bf5367a631TrickBot
844e6a4c31ae473702781603d8cdd5f9b3aa63c5IcedId
6481172f509f80ee059b7dc20a2bf995b38aafd2TrickBot
9e8972dd0130481e1e42504c7fdda1ffa353e473 IcedId
db82d173e5afe207eeebacb65bd76cdbb67b5955TrickBot
350e6b2f5728a17578923ab5a7640e0b57101447 IcedId
638d2c5b3331cdc2267d1036a9ff8e2efd08b316 IcedId
3c3624bfd75285c0d69f4867cc2adc5fb538888fIcedId
f75e600d29189065208d116602a2a6fccebf1927IcedId
e38d371e17eeb34b6f94d05a208d0eb8a3b88f37IcedId
765c272f914e85332d6e6a16e62645764f417379 TrickBot
ea24d6f25077f8a82c5a09e0b22040293b8a50d6IcedId
d5d1c5c1af7c4e0346367cc1fdef0e788f25f1a6IcedId

PSW.Delf.OSF – AZORult

3e435f2d58616e28972ad2c422f54e27680fb452Win32/GenKryptik.CRSJ trojan
f17a455dc012027486ad39c134984cadbe7e31ef Win32/Kryptik.GMUX trojan
00169e624343cfda397d7a6df77b3e776b54e5ec Win32/Kryptik.GNEF

Hier können Sie mitdiskutieren