Augen auf beim Geschenkekauf – Tipps für sicheres Weihnachtsshopping im Internet | WeLiveSecurity

Augen auf beim Geschenkekauf – Tipps für sicheres Weihnachtsshopping im Internet

In der Vorweihnachtszeit möchte jeder ein passendes Geschenk für Freunde und Verwandte finden. Doch in der schönen Online-Welt ist Vorsicht geboten – gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit.

In der Vorweihnachtszeit möchte jeder ein passendes Geschenk für Freunde und Verwandte finden. Doch nicht immer hat der Einzelhandel genau das Traumprodukt parat. Bestellungen im Internet bieten da ihre Vorteile: Einkaufen ohne Stress und Gedränge, bequem vom heimischen Sofa oder dem Schreibtisch aus und mit riesiger Auswahl. Doch auch in der schönen Online-Welt ist Vorsicht geboten – gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit.

Im Podcast verraten wir Ihnen die wichtigsten Sicherheitstipps für das Weihnachtsshopping:

  1. Kein Kauf ohne das Sicherheitsschloss

Achten Sie darauf, dass die Webseite eine verschlüsselte Verbindung bereitstellt und so Ihre Daten sichert. Zu erkennen ist das am kleinen Schloss-Icon oben links neben der URL.

  1. Es gibt keine Tippfehler in der URL

Die URL eines Shops muss stimmen. Profis leisten sich keine Tippfehler. Schauen Sie deshalb genau hin, um Buchstabendreher oder ähnliches zu erspähen. Zudem sollte das Angebot zum Namen des Online-Anbieters passen.

  1. Ohne Impressum, ohne mich

Wenn ein Shop kein Impressum besitzt und/oder keine seriösen Kontaktmöglichkeiten, dann lassen Sie lieber die Finger davon. Das sind klare Anzeichen, dass ein Shop unseriös ist.

  1. Das Märchen der Mega-Rabatte

Werden Markenartikel und Elektrogeräte mit unglaublichen Rabatten angeboten, die sonst kein anderer Händler bietet, sollten Sie skeptisch sein. Das ist zu schön, um wahr zu sein.

  1. Vorkasse bei Amazon? – Das riecht nach Betrug

Auch auf dem Amazon-Marktplätzen treiben Betrüger ihr Unwesen. Die versuchen die Sicherheitsschranken von Amazon zu umgehen und verlangen von Kunden z. B. eine Zahlung per Vorkasse. Machen Sie am besten einen Bogen um solche Anbieter.

Weitere Sicherheitstipps und Erklärungen gibt’s in unserer Podcast-Folge mit dem Internet-Security-Experten Thorsten Urbanski von ESET.

Hier können Sie mitdiskutieren