Graham Cluley, Author at WeLiveSecurity

Bio

Graham Cluley

Graham Cluley

Independent security analyst

Graham Cluley ist ein mehrfach ausgezeichneter Security Blogger, Forscher und Redner. Er arbeitet in der Computer Security Industrie bereits seit Anfang der 1990er Jahre, u.a. für Sophos, McAffee und Dr Solomon's. Er hielt Vorträge über Computer Security für einige der weltgrößten Firmen, arbeitete mit Strafverfolgungsbehörden bei Untersuchungen von Hackergruppen und erscheint regelmäßig im TV und Radio und erklärt Computer Security Bedrohungen.

2011 wurde er in die InfoSecurity Hall of Fame aufgenommen.

Folgen Sie ihm bei Twitter unter @gcluley

Alle Artikel des Autors

Facebook-Betrug missbraucht Robin Williams‘ Tod

Wieder einmal treiben Facebook-Betrüger ihr Unwesen. Diesmal nutzen sie den tragischen Tod des Schauspielers und Komikers Robin Williams als Köder. Vielleicht hast du schon bemerkt, dass einer deiner Facebook-Freunde den Link geteilt hat. Es handelt sich um ein vermeintliches Video, das vorgibt, Robin Williams in den letzten Momenten seines Lebens zu zeigen.

Microsoft bestreitet, zur Produktmanipulation aufgefordert worden zu sein

Nicht erst seit Edward Snowdens Enthüllungen über die Machenschaften der NSA im vergangenen Jahr konnten wir uns alle denken, dass Regierungen weltweit gerne die Kontrolle haben. Eine gute Methode hierfür ist das Abhören der Unterhaltungen im Internet. Hierbei handelt es sich um ein äußerst kontroverses Thema, bei denen unterschiedliche Meinungen aufeinanderprallen. Staatliche Behörden und Geheimdienste

Passinformationen der englischen Nationalelf auf Twitter gepostet

Ein offizieller Sponsor der englischen Fußball-Nationalmannschaft hat aus Versehen die Passnummern der Spieler bei Twitter gepostet. Bei den veröffentlichten Informationen handelte es sich um einen offizielles FIFA Aufstellungsbogen, der eine Stunde vor dem Testspiel zwischen England und Ecuador im Sun Life Stadion in Miami an die Presseleute verteilt wurde. Offensichtlich hat Englands Sponsor Vauxhall nicht

Microsoft repariert Zero-Day-Lücke, die Computer schon durch Öffnen der Vorschau in Outlook infizieren konnte

Schon bald ist Patchday, der Tag, an dem Microsoft seine monatlichen Software-Aktualisierungen veröffentlicht – und wir haben ein paar Einzelheiten darüber, was sie beinhalten werden. In einem Sicherheitsbulletin kündigt Microsoft an, dass am 8. April vier Berichte veröffentlicht werden, von denen zwei als Kritisch und zwei als Wichtig eingestuft werden. In einem Blog Post hat