Rob Waugh | WeLiveSecurity

Bio

Rob Waugh

Rob Waugh

Unabhaengiger Korrespondent

Alle Artikel des Autors

Bitte keine Werbung einwerfen! Wie Sie sich vor unerwünschter Adware schützen können

Laut Sicherheitsexperte Graham Cluley werden weltweit täglich 100.000 neue Malware-Varianten gefunden. ‚Adware‘ – Software, die unerwünschte Werbung verteilt – scheint dabei eine der weniger schlimmen Bedrohungen zu sein. Dennoch sind die Überhäufung mit Werbung, sobald wir uns einloggen und die Aufforderung von rechtmäßigen Unternehmen ihre Toolbar zu installieren oder die Homepage als Startseite einzurichten, äußerst

DHS Bericht offenbart Cybersicherheitslücken in der amerikanischen Regierung – schlechte Passwörter und alte Software sind häufig die Gründe

Schlechte Passwörter und zu selten aktualisierte Software sind bei 48.000 Cyber-Angriffen, die dem Department of Homeland Security (DHS) berichtet wurden, immer wieder ein Grund für den Erfolg der Kriminellen. Darunter ein Datendiebstahl von einem der schwächsten Sicherheitssysteme der Nation und ein Vorfall, bei dem Hacker eine Falschmeldung über einen Zombie-Angriff verbreitet haben, die dann mehrere

Bitcoin‑Welt in Aufruhr – Mt.Gox verliert Bitcoins im Wert von 350 Millionen Dollar durch Hacker‑Angriff

Die japanische Bitcoin-Wechselbörse Mt.Gox hat den Tauschhandel eingestellt und ihre Webseite aus dem Netz genommen. Bei einem Onlinediebstahl wurden dem Unternehmen 744.000 Bitcoins geklaut, die laut Wired einem Geldwert von 350 Millionen Dollar entsprechen. Wie Reuters berichtet, ist der Begründer des Unternehmens spurlos verschwunden und die Mitarbeiter enthalten sich jeglichen Kommentars. Laut Wired ist das

Riesenschlange frisst Zoowärter! Facebook‑Betrug verbreitet sich durch vermeintlich schockierendes Video

Auf Facebook geht derzeit ein Video herum, das niemals jemand sehen wird – es handelt sich nämlich um einen Betrug. Das Video zeigt vermeintlich eine Riesenschlange, die einen Zoowärter verspeist und lockt damit Tausende von Nutzern. Laut eines Berichts von Sicherheitsexperte Graham Cluley werden die Nutzer durch das Anklicken des Links auf eine Seite außerhalb

Keypic bietet neue Methode um Spammer aufzuhalten

Ein neues Start-Up will Spammer von Webseiten fernhalten, ohne dafür die lästigen CAPTCHA-Tests zu nutzen. Vergangenen Monat hat We Live Security über eine Artificial Intelligence Firma berichtet, die eine Software vorgestellt hat, die 90 % der verzerrten Texte, die automatische Programme blockieren sollen, knackt. Nun hat Keypic eine Alternative zu den CAPTCHAs vorgestellt. Bilder, meistens

Zombie Detektor? 50 Jahre altes Tool soll helfen Botnets aufzuspüren

Ein statistisches Tool, das erstmals 1966 genutzt wurde und derzeit vorrangig bei Sprach- und Gestenerkennungen Anwendung findet, soll Forschern zufolge geeignet sein um Botnets aufzuspüren. Wie Sience Daily berichtet, wird mit dem Tool das Verhalten von Computern überprüft und prognostiziert, um infizierte von gesunden Computern zu unterscheiden. Forscher des PSG Kollege für Technologie in Coimbatore,

Bis zu 95 % aller Geldautomaten durch das Ende von Windows XP gefährdet

Ab April werden 95% der Geldautomaten weltweit einem großen Risiko ausgesetzt sein, denn Microsoft stellt seine Sicherheitspatches für Windows XP ab dem 8. April ein – jenes Betriebssystem, das die meisten Geldautomaten nutzen. Problematisch ist dies, weil viele Banken für unbestimmte Zeit noch keine Umstellung geplant haben. Wie in einem Bericht von The Verge zu

Forscher demonstrieren Sicherheitslücken von Microsofts EMET

Ars Technica hat diese Woche über eine Vorführung von Forschern der Bromium Labs berichtet. Sie haben gezeigt, wie man den Schutz durch EMET – ein Microsoft Toolkit, das Nutzer vor Zero-Day-Angriffen schützen soll – komplett umgehen kann. Dan Goodin, Mitarbeiter bei Ars Technica, beschrieb das als „beeindruckende Leistung, die darauf schließen lässt, dass kriminelle Hacker

Manipulierbarkeit von SD‑Karten: Forscher berichten sogar von Sicherheitslücken bei SSD Festplatten

In einer Videodemonstration haben zwei Forscher gezeigt, wie man Daten von einer MikroSD-Karte manipulieren, bzw. klauen kann. Für den Angriff nutzen sie Mikrocontroller, die in den Karten selbst eingebaut sind und mit deren Hilfe sie sogar Verschlüsselungs-Codes verändern können. Die beiden unabhängigen Forscher Andrew „bunnie“ Huang und Sean „xobs“ Cross warnten davor, dass auch Karten,

‘123456’ auf Platz 1 der schlechtesten Passwörter 2013

Das Unternehmen für Passwort-Sicherheit SplashData hat seine jährliche Liste der weltweit schlechtesten Passwörter veröffentlicht. Der Spitzenreiter vom letzten Jahr – ‚password‘ – wurde nun von ‚123456‘ abgelöst. Die Liste wird jährlich mithilfe von Datenbanken über gestohlene Passwörter erstellt, die online gepostet wurden und beinhaltet die schlechtesten Passwörter, die am häufigsten genutzt wurden. Dieses Jahr wurde