tag

Apple

iOS9: Apple will App-Scanning verbieten

Wie The Information berichtet, plant Apple eine Änderung der Richtlinien für Apps von Drittanbietern. Ziel ist es, zu verhindern, dass sie nach anderen Anwendungen suchen können, die auf einem iPhone oder iPad installiert sind.

Schwachstellen in iOS und OS X erlauben Passwortdiebstahl

Forscher der Indiana University, Peking University und des Georgia Institute of Technology haben gleich mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken in Apples Betriebssystemen OS X und iOS entdeckt. Wie sie erklären, ermöglichen die Schwachstellen speziell gefertigten Apps, Daten anderer Programme auszulesen.

1.500 iOS-Apps anfällig für Man-in-the-Middle-Angriff

Wie Ars Technica berichtet beinhalten rund 1.500 iOS-Apps eine HTTPS-Schwachstelle, die Angreifern eine Man-in-the-Middle-Attacke ermöglicht, mit der Passwörter, Bankinformationen und andere sensible Daten abgefangen werden können.

USB Type-C: Wie sicher sind die neuen Laptop-Eingänge?

Bei der Ankündigung des neuen MacBooks machte Apple die schlagzeilenträchtige Entscheidung bekannt, dass die Anzahl der Eingänge auf einen einzigen Anschluss für USB Type-C reduziert wurde. Mit diesem Vorgehen ist Apple nicht allein.

Apple Watch: Hacker phishen nach Daten mit falschem Angebot

Viele Apple-Fans können die Veröffentlichung der Apple Watch kaum noch erwarten. Doch sie sollten versuchen, sich von der Vorfreude nicht allzu sehr hinreißen zu lassen. Denn böswillige Hacker haben die Welle an Enthusiasmus bezüglich der bevorstehenden Veröffentlichung für einen Phishing-Betrug genutzt.

Betriebssysteme: Von Schwachstellen und anderen Gefahren

Mal ganz ehrlich, wer ist der Meinung, dass OS X und iOS die derzeit gefährdetsten Betriebssysteme sind? Nun, ich kann es auch nicht glauben, auch wenn ich in den letzten Jahren immer wieder eine Menge Hass-Nachrichten erhielt, wenn ich darauf hingewiesen habe, dass Apples Betriebssysteme nicht unverwundbar sind.

Privatsphäre ein Menschenrecht? Apple-Chef Tim Cook sagt „Ja“

Ob in den Medien oder in der Politik – Datenschutz und Privatsphäre sind ein allgegenwärtiges Thema. So scheint es etwas unerwartet, dass sich gerade Apple-Chef Tim Cook für den Schutz der Privatsphäre stark macht.

Biometrie – Entsperrung durch Fingerabdruck wirklich sicher?

Der Fingerabdruck als biometrische Entsperrungsmethode gehört spätestens seit der Einführung durch Apple und Samsung zum Mainstream der Sicherheitsmaßnahmen bei Mobiltelefonen. Doch laut einem deutschen Experten ist diese Methode nicht ganz so sicher, wie viele glauben.

4 neue iOS 8 Funktionen, die dein iPhone sicherer machen

Zusammen mit dem kürzlich veröffentlichten iPhone 6 erschien auch das lang ersehnte Software-Upgrade auf iOS 8. Dieses enthält einige neue Features, wie zum Beispiel die iCloud Fotomediathek oder QuickType. Aber auch in puncto Sicherheit rüstet Apple auf, um iPhone-Nutzern das Leben noch leichter zu machen.

Apple Pay und Sicherheit – was Nutzer wissen sollten

Mobile Bezahlsysteme scheinen einer der wichtigsten Trends für das Jahr 2015 zu werden – dafür spricht zumindest der Boom, der durch die Veröffentlichung von Apple Pay ausgelöst wurde. Damit hat Apple etwas geschafft, woran sich andere Unternehmen schon lange die Zähne ausbeißen.

WireLurker: Neue Malware infiziert diverse Apple-Geräte

iPhone- und iPad-Nutzer mussten sich bislang keine allzu großen Gedanken über Schadsoftware machen. Solange die Nutzungsbeschränkungen ihres Geräts nicht durch Jailbreaking deaktiviert wurden, konnten sie sich in Sicherheit wähnen. Laut einem Bericht der amerikanischen Netzwerk-Sicherheitsfirma Palo Alto Networks könnte sich das allerdings bald ändern.

Rootpipe: Sicherheitslücke in Apples OS X Yosemite gefunden

Der schwedische White-Hat-Hacker Emil Kvarnhammar meldete diese Woche über Twitter, dass er eine Schwachstelle in Apples neuestem Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite gefunden habe. Die Sicherheitslücke erlaubt einem potenziellen Angreifer offensichtlich, die volle Kontrolle über einen Rechner zu erlangen.

Deutlicher Anstieg von Phishing-Angriffen gegen Apple-Nutzer

Der Anbieter von cloudbasierten Sicherheitslösungen CYREN hat heute seinen Trendbericht zu Internetgefahren für das dritte Quartal 2014 veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen, dass sich wohl auch Apple-Nutzer in Zukunft warm anziehen müssen. Aus der Analyse geht nämlich hervor, dass die Anzahl von Phishing-Angriffen in Bezug auf diese Zielgruppe im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres um

Neuheiten bei Apples iCloud: Auswirkungen auf iOS 8 und 2FA

Nach dem Skandal um die veröffentlichten Nacktbilder von Jennifer Lawrence und anderen Hollywood-Stars hat Apple nun beschlossen, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) für seinen iCloud-Speicherdienst anzubieten. Apple hatte erklärt, dass der Diebstahl der Zugangsdaten zu diversen iCloud-Accounts keiner Schwachstelle im Unternehmens-Server geschuldet war und das Unternehmen deshalb nicht verantwortlich sei für die Veröffentlichung der Fotos.

Mac Malware verbreitet sich durch gecrackte Versionen von Angry Birds, Pixelmator und anderen Top-Apps

Mac-Nutzer werden davor gewarnt Software-Raubkopien von Peer-to-Peer-Netzwerken herunterzuladen. ESET Researcher haben entdeckt, dass über gecrackte Apps Malware verteilt wird, die es auf Bitcoins abgesehen hat. Die Malware, OSX/CoinThief, wurde erstmals Mitte des Monats durch Researcher von SecureMac entdeckt. Diese fanden heraus, dass die Malware mithilfe von schädlichen Browser Add-ons Anmeldedaten zu Bitcoin-Börsen und Wallet-Seiten klaut.

10 Jahre Mac OS X Malware

Bevor wir anfangen, muss zunächst klargestellt werden, dass das Malware-Problem bei Mac OS X im Vergleich zu Windows nicht besonders ausgeprägt ist. Täglich werden ca. 200.000 neue Varianten von Windows-Malware entdeckt, in der Mac-Welt lassen sich weit weniger schädliche Codes beobachten. Dennoch kann man nicht abstreiten, dass sie existieren und iMacs oder MacBooks jederzeit infizieren