category

Scams

Amazon E-Mail-Betrug entdeckt

Amazon-Kunden sehen sich derzeitig einem E-Mail-Betrug ausgesetzt. WIr warnen davor, voreilig auf irgendwelche Links in E-Mails zu klicken!

Neuer Betrug verspricht kostenlose Emirates Flugtickets

Ein neuer WhatsApp-Betrug verspricht Menschen kostenlose Emirates Flugtickets. Doch am Ende gewinnt man nichts. Wir zeigen, wie man sich schützt.

Überteuertes EM-Ticket auf gefälschten Webseiten

Auch zur EM 2016 werden wieder massig gefälschte Tickets angeboten. Diese Tipps helfen, betrügerische Webseiten zu vermeiden.

Burger King Scam Nachrichten per Whatsapp

Links in verdächtigen Whatsapp-Nachrichten leiten auf gefälschte Umfragen weiter. Gelockt wird mit Rabattcoupons von Burger King. Vorsicht vor diesem Scam!

Support Scam – was Chiptuning mit Microsoft zu tun hat

Dass Betrüger das Internet für sich entdeckt haben, ist sicherlich keine Neuigkeit mehr. Ebenso wenig wie der Fakt, dass sie sich immer wieder neue Maschen ausdenken, um ihre Opfer in die Falle zu locken. Heute möchte ich von einem Fall berichten, den einer unserer Kollegen aus unserem Support-Team erlebt hat.

David Harley: Evolution von Betrügen und Social Engineering

Betrüge und Social Engineering sind schon lange ein wichtiger Teil von Cyberverbrechen – aber innerhalb der letzten Jahre haben die Angreifer ihre Methoden so sehr perfektioniert, dass es sogar für geschulte Augen zuweilen immer schwieriger wird, die Betrüge als solche zu erkennen.

Facebook Hoaxes – woran man Falschmeldungen erkennt

Viele junge Menschen beziehen Nachrichten und andere Informationen heutzutage nicht mehr nur über das Fernsehen, Zeitungen oder Newsseiten, sondern vor allem auch über soziale Netzwerke wie Facebook.

Support-Betrug: Wie du Heuchlern auf die Schliche kommst

Hast du schon mal einen Anruf von jemandem erhalten, der dir weißmachen wollte, dass du einen Virus auf deinem Rechner oder ein anderes Problem mit dem System hast? Falls ja, dann stehen die Chancen gut, dass es sich hierbei um einen Support-Betrug handelte.

Android-Betrug: Unternehmen zahlen mehr als $500.000 Strafe

Drei britische Unternehmen wurden mit einem Bußgeld von über 500.000 Dollar belegt. Grund hierfür sind laut The Guardian Android-Apps, bei denen Nutzer ohne deren Einwilligung bei einem Abo-Service angemeldet wurden. Zudem wurde die Mitteilung über die Anmeldung unterdrückt.

Cyber Monday: 12 Tipps, um sicher zu shoppen

Der sogenannte Cyber Monday steht kurz bevor und leitet den Start des Weihnachtsverkaufs im Internet ein. Auch für Schnäppchenjäger und Anbieter in Deutschland gewinnt der Cyber Monday zunehmend an Popularität, doch leider wittern auch Kriminelle immer öfter an diesem Tag die große Beute.

iPhone 6 Launch als Köder in Betrugs-E-Mails

Apple-Fans, die begierig auf neue Informationen über die Veröffentlichung des iPhone 6 und der sagenumwobenen iWatch warten, wurden Opfer einer Betrugs-E-Mail. In der professionell gestalteten Nachricht wurden die Nutzer mit vermeintlichen Neuigkeiten über die Geräte angelockt. Gerüchte um die Veröffentlichung des iPhone 6 Sowohl formal als auch inhaltlich war die E-Mail sehr professionell gestaltet. Bereits

Neuester Phishing-Betrug nutzt Dropbox, um Opfer hinters Licht zu führen

Laut dem Security Awareness Trainer PhishMe zirkulieren zurzeit täuschend echt aussehende E-Mails, in denen die Nutzer aufgefordert werden, einem Link zu Dropbox zu folgen und dort eine vermeintlich offene Rechnung herunterzuladen. Die E-Mails beinhalten einen Standard “Köder”-Text: „Please download on our link below from Dropbox copy invoice which is showing as unpaid on our ledger.

Michael Schumacher tot? Neuester Facebook-Betrug treibt sein Unwesen

Betrüger halten nichts von Grenzen des schlechten Geschmacks, wenn sie glauben, dass sie sich ein kleines Taschengeld dazuverdienen können. Der neueste Betrugsversuch auf Facebook ist ein weiteres Beispiel dafür. Hierbei wird behauptet, dass der Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher gestorben ist.

WM-Betrug: Spieltaktikten, mit denen Sie sich schützen können

Nahezu alle Augen der Welt sind auf die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien gerichtet – und dazu gehören leider auch Cyberkriminelle. ESET Latein Amerika hat bereits eine Welle von Phishing-Aktionen beobachtet, bei denen die Hacker gefälschte Gewinnziehungen und andere klassische Betrugstaktiken nutzten. Durch peinliche Unachtsamkeiten wie der Offenlegung der Passnummern englischer Nationalspieler – hier finden Sie

Abzocke durch In-App-Käufe: Wie Sie Ihre Kinder davor bewahren können

Glitzernde Edelsteine reizen nahezu jedes Kind! Kein Wunder also, dass sich viele Knirpse auf diese In-App-Abzocke einließen und in dem Spiel My Little Pony einen „Berg“ davon kauften – für schlappe 100$. Dies ist eines der heimtückischsten Beispiele für einen auf Kinder ausgerichteten In-App-Kauf, mit dem Anbieter das mangelnde Bewusstsein der Sprösslinge ausnutzen, um Geld

Riesenschlange frisst Zoowärter! Facebook-Betrug verbreitet sich durch vermeintlich schockierendes Video

Auf Facebook geht derzeit ein Video herum, das niemals jemand sehen wird – es handelt sich nämlich um einen Betrug. Das Video zeigt vermeintlich eine Riesenschlange, die einen Zoowärter verspeist und lockt damit Tausende von Nutzern. Laut eines Berichts von Sicherheitsexperte Graham Cluley werden die Nutzer durch das Anklicken des Links auf eine Seite außerhalb

Bis zu 95 % aller Geldautomaten durch das Ende von Windows XP gefährdet

Ab April werden 95% der Geldautomaten weltweit einem großen Risiko ausgesetzt sein, denn Microsoft stellt seine Sicherheitspatches für Windows XP ab dem 8. April ein – jenes Betriebssystem, das die meisten Geldautomaten nutzen. Problematisch ist dies, weil viele Banken für unbestimmte Zeit noch keine Umstellung geplant haben. Wie in einem Bericht von The Verge zu

Kennen Sie schon die Bill Gate Foundation? – Wir auch nicht

Jeden Tag werden im Internet einige Betrugsversuche unternommen, doch bei besonderen Ereignissen versuchen Cyberkriminelle verstärkt, Leuten durch Social Engineering das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ein beliebter Weg dies zu tun ist der sogenannte Nigeria-414- bzw. Vorkassen-Betrug, bei dem den Leuten zunächst eine Geldsumme versprochen wird. Um das Geld zu erhalten müssen sie aber