category

Ransomware

Crysis Ransomware Entschlüsselungs-Tool

Glücklicherweise hat ESET ein kostenloses Tool entwickelt, um die von der Crysis Ransomware gesperrten Dateien wieder zu entschlüsseln. Hier geht’s zum Download.

Schwachstellen vier verschiedener Verschlüsselungs-Trojaner

Wir haben die Verschlüsselungsmethoden der vier Krypto-Ransomware-Familien CryptoDefense, TorrentLocker, TeslaCrypt und Petya einmal genauer beleuchtet.

Wie Verschlüsselung maßgeblich Krypto-Ransomware beeinflusst

Kürzlich hat ESET Ransomware vom Typ Krypto-Ransomware in deutlich gesteigerten Mengen beobachtet, berichtet Cassius Puodzius.

Wirtschaftliche Defizite durch Ransomware

Immer häufiger müssen sich Unternehmen die Frage stellen, bei Ransomware zu bezahlen oder nicht. Besser erst nicht dazu kommen lassen und richtig vorsorgen.

TorrentLocker: Crypto-Ransomware mit der gleichen Taktik weiterhin aktiv

ESET hat ein Analyse neuer Proben des Krypto-Ransomware Familie TorrentLocker durchgeführt. Im Vergleich zu 2014 gibt es einige bedeutende Neuerungen.

Nemucod weiter gefährlich

Die Hintermänner von Nemucod sind einen Schritt weitergegangen. Die Malware ist jetzt noch gefährlicher, nach dem wieder Ransomware eingebaut wurde.

Jigsaw Ransomware 2.0: Ein Fake oder erst im Aufbau?

ESET-Forscher entdecken eine Bedrohung, die in eine gänzlich andere Kategorie fällt. Hinter dem Erkennungsname MSIL/Hoax.FakeFilecoder.A versteckt sich Jigsaw 2.0.

Locky Ransomware – eine weitere Malware-Welle überschwemmt Europa

Das Öffnen des Anhangs einer E-Mail aktiviert einen Prozess, bei dem verschiedene Malware heruntergeladen und dann auf dem Gerät des Opfers installiert wird.

Interview mit dem Entwickler von TeslaCrypt decryptor

Die Neuigkeit über die Aufgabe der Ransomware TeslaCrypt hat große Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Viele Fragen blieben jedoch noch unbeantwortet. Deshalb haben wir den besten Ansprechpartner ausfindig gemacht, den man für dieses Thema finden kann – Igor Kabina.

ESET veröffentlicht neuen Decrypter für TeslaCrypt Ransomware

Für Opfer der neuen Varianten (v3 oder v4) der berüchtigten TeslaCrypt Ransomware gibt es Hoffnung. ESET stellt einen Decrypter für die TeslaCrypt Ransomware bereit!

Ransomware ist überall – aber auch Black-Hats machen Fehler

Ransomware ist heutzutage ein großes Problem und wird in den kommenden Monaten weiter zunehmen. Die Methode ist einfach. Daten auf der Festplatte werden verschlüsselt und Opfer zu einer Lösegeldzahlung gezwungen. Aber es gibt auch Lichtblicke. Manche Verschlüsselungen konnten bereits gelöst werden.

Wenn Ransomware Krankenhäuser überfällt

Heute startet in Berlin die Fachmesse für IT in der Medizin – die ConHIT. Bis zum 21. April werden Themen rund um das Motto „vernetzte Medizin“ besprochen. Der ConHIT-Kongress greift den Themenschwerpunkt „IT-Sicherheit im Gesundheitswesen“ auf.

Petya stoppen – bevor er die Festplatten befällt

Petya Ransomware stoppen, bevor er die Festplatten befällt. Der Artikel erläutert Präventionsmaßnahmen und zeigt, wie man wieder an seine Daten kommt.

Erpressungs-Trojaner: Nemucod-Malware überzieht den Globus mit TeslaCrypt- und Locky-Infektionen

Nemucod versucht üblicherweise andere, sehr viel heimtückischere Malware wie Locky oder TeslaCrypt aus dem Internet zu laden.

Daten gegen Lösegeld – Android-Ransomware boomt

Nutzer mobiler Geräte kommt immer häufiger etwas verschlüsselt vor. Das liegt weniger an ihnen als an der sogenannten Ransomware, die Daten in Geiselhaft nimmt und für den Austausch ein nettes Sümmchen verlangt. Die Schadsoftware ist seit einiger Zeit auf dem Vormarsch und hat seit gut zwei Jahren bei Android-Modellen Hochkonjunktur.

Ransomware: Digitale Erpressung seit 1989 hoch im Wechselkurs

Spätestens unter den Namen SimpLocker, CryptoWall und CryptoLocker erlangte sie einen berühmt-berüchtigten Ruf: so genannte Ransomware. Die Erpresser-Malware, die Dateien auf infizierten Systemen bis ins Unbrauchbare verschlüsselt, gilt schon seit längerer Zeit als sichere Einnahmequelle für Cyberkriminelle.

Vorsicht vor Ransomware: 500 US-Dollar und mehr

Internetnutzer sind heutzutage vielen verschiedenen Bedrohungen ausgesetzt. Zu den gefährlichsten Typen von Schadsoftware gehört ohne Frage die sogenannte Ransomware. Hat sich ein Opfer mit einer Ransomware infiziert, wird entweder der Computer gesperrt oder die Dateien auf der Festplatte verschlüsselt.

Ransomware: 5 hilfreiche Tipps, um dich zu schützen

Die Bedrohungen für Internetnutzer nehmen in ihrer Quantität, Komplexität und Vielfältigkeit stetig zu. Eine Art von Malware, die sich hierbei immer wieder großer Beliebtheit unter Angreifern erfreut, ist die sogenannte Ransomware.

CTB-Locker: Multilinguale Malware fordert Lösegeld

Wie wir an Artikeln wie „TorrentLocker: ESETs Experten analysieren Ransomware“ sehen können, kommen Bedrohungen durch Datei verschlüsselnde Malware, die von ihrem Opfer ein Lösegeld verlangt, immer häufiger und in ganz unterschiedlichen Regionen vor.