iPhone 6 Launch als Köder in Betrugs-E-Mails

Apple-Fans, die begierig auf neue Informationen über die Veröffentlichung des iPhone 6 und der sagenumwobenen iWatch warten, wurden Opfer einer Betrugs-E-Mail. In der professionell gestalteten Nachricht wurden die Nutzer mit vermeintlichen Neuigkeiten über die Geräte angelockt.

Gerüchte um die Veröffentlichung des iPhone 6

Sowohl formal als auch inhaltlich war die E-Mail sehr professionell gestaltet. Bereits mit dem Titel „The wait is over. Proudly introducing the new iPhone.“ („Das Warten ist vorbei. Stolz stellen wir Ihnen das neue iPhone vor.“) wird die Apple-Metaphorik überzeugend nachgeahmt. Zudem beinhaltet die E-Mail laut Pocket-Lint sogar ein Bild des vermeintlichen iPhone 6 mit einem größeren Bildschirm – was mit Gerüchten über den Formfaktor von Apples nächstem Gerät übereinstimmt.

Leider haben die Kriminellen hinter der E-Mail nicht wirklich vor, Apple-Fans mit seriösen Informationen zu versorgen, im Gegenteil – sie wollen Informationen sammeln. Laut MacWorld beinhaltet die E-Mail mit dem Absender sales@apple.com nämlich Links zu Phishing-Seiten.

Saphirstein-Glas? Schlanker? Nein – nur ein Betrug

PC Advisor erklärt, dass die Vorstellung der (falschen) Geräte mit den üblichen Schnörkeln versehen ist und Details beinhaltet, die offensichtlich Seiten entnommen wurden, auf denen über die Veröffentlichung des iPhone 6 gemutmaßt wird. Hierzu gehören Gerüchte darüber, dass der Bildschirm aus Saphirstein-Glas sein wird, und das Smartphone einen schlankeren Formfaktor sowie einen schnelleren Prozessor besitzen wird.

„Schnell starten und zwischen Anwendungen wechseln“, heißt es in der E-Mail. „Größeres Display, transparenter Modus, bessere Cloud-Integration. Erstellen, bearbeiten und teilen Sie Videos wie niemals zuvor. Schlanker, schneller und eleganter. Entdecken Sie viele weitere Funktionen, die das iPhone 6 zum bisher besten iPhone machen.“

iPhone 6 – das bisher beste iPhone? Nicht so schnell

Das Timing stimmt natürlich nicht so ganz. Weder die Veröffentlichung der iWatch noch die des iPhone 6 wurden bisher von Apple bestätigt. Laut Pocket-Lint ist das Warten noch lange nicht vorbei. Die Ankündigung für die Veröffentlichung des iPhone 6 wird für Dezember dieses Jahres erwartet und eine Veröffentlichung der sagenumwobenen iWatch wurde noch nicht einmal bestätigt.

Cyberkriminelle folgen oftmals den neuesten Trends – und Betrüge, die sich zeitlich damit decken, sind nichts Neues. So haben Betrüger 2013 beispielsweise zeitgleich zum vermuteten Veröffentlichungsdatum von BBM – BlackBerry Instant Messenger Software – eine eigene Version der Software herausgegeben.

BlackBerry hatte zuvor gesagt, dass das Gerücht falsch sei, was 100.000 Nutzer dennoch nicht davon abgehalten hat, die App herunterzuladen. Diese war nicht funktionsfähig und hat den Nutzer lediglich mit unerwünschter Werbung überhäuft.

Autor , We Live Security