Kalifornische Schüler nach Hacker-Angriff auf Computer einer Lehrerin der Schule verwiesen

In Kalifornien wurden elf Schüler der High School verwiesen. Sie hatten den Computer ihrer Lehrerin mit einem Keylogger verwanzt, um an die Zugangsdaten zum Online-Evaluations-System zu gelangen. Dort haben sie dann selbstständig ihre Noten geändert.

SC Magazine berichtet, dass die Schüler seit letztem Juni unter Beobachtung standen und vergangene Woche nach einer anonymen Wahl des Newport-Mesa Unified District Board der Corona del Mar High School verwiesen wurden. Laut der LA Times droht den elf Schülern nun eine Strafanzeige.

Keylogger speichern jede auf der Tastatur gedrückte Taste und können entweder Hardware oder Software sein. Hardware-Keylogger sind normalerweise Steckverbindungen zwischen Tastatur und Desktop-Computer und können zum Teil drahtlos gesteuert werden.

Offenbar wurden die elf Schüler von dem 28-jährigen Privatlehrer Timothy Lai unterstützt, der ihnen erklärte, wie sie den Keylogger an den Computer der Lehrerin anbringen. Laut der LA Times sucht die Polizei seit Dezember nach Lai, der spurlos verschwunden ist.

Die Newport Beach Polizei ermittelt seit letztem Juni. Eine Lehrerin hatte dem akademischen Verwaltungspersonal ihre Vermutung gemeldet, dass jemand Zugang zu ihrem Computer habe und die Noten ändere.

Wie CNet berichtet, müssen die Bezirksbeamten nun über 52.000 Noten prüfen, die in mehr als zwölf Monaten in dem Online-Evaluations-System eingegeben wurden, um das genaue Ausmaß des Skandals zu erfassen. Offensichtlich haben die Schüler ihre Noten in mehreren Fächern geändert – zum Teil auch in Advanced Placement Kursen.

Laut dem Orange County Register haben einige Eltern der betroffenen Schüler erklärt, dass dieser Vorfall nur ein kleiner Teil eines noch größeren Skandals sei. Drei Familien haben zusammen einen Brief an das Schulgremium geschrieben: „Sie können nicht eine Handvoll Schüler zu Sündenböcken erklären und behaupten, dass die Krise gelöst wurde. Viele Kinder auf der Schule sind genauso schuldig – wenn nicht sogar in größerem Ausmaß – wie jedes der im Skandal verwickelten Kinder.“ Die Corona del Mar High School befindet sich in einer wohlhabenden Gegend von Orange County. Hier ist der Leistungsdruck um in einer Ivy League Schule aufgenommen zu werden besonders hoch. 2009 gaben 64% der Schüler zu, bei Klausuren und Test schon einmal betrogen zu haben.

Autor , ESET