Neueste Beiträge

Gehackte Kreditkartendaten: „Backoff“ weiterhin in Umlauf

Die amerikanischen Behörden warnen vor der Malware „Backoff“, mit der Hacker Daten von Bezahlterminals abgreifen, um an Kredit- und Bankkarteninformationen zu gelangen. Zu den Opfern gehören neben der US-Handelskette Target vermutlich noch 1.000 weitere Unternehmen.

38 Tage langer DDoS-Angriff mit 50 Petabits

Im Juni dieses Jahres berichtete THN von einem Angriff gegen eine Video-Gaming-Webseite, bei der 90 Millionen Anfragen pro Sekunde ausgeführt wurden. Hierbei handelt sich um einen DNS-Flood-Angriff, bei dem die Angreifer Tausende von DNS-Anfragen an das System des Opfers senden. Ziel war es, den Server mit so viel Traffic zu belasten, dass Anfragen entweder nur langsam oder gar nicht beantwortet werden können.

Microsoft zieht nach Patchday-Chaos die Updates zurück

Microsoft hat die Updates des August-Patchdays zurückgezogen. Nachdem es zu unzähligen Beschwerden über Abstürze und Bluescreens kam, rät der Hersteller nun allen Nutzern, die Updates zu entfernen. An einer Behebung der Probleme wird gearbeitet.

Mit IT-Sicherheitsgesetz gegen Cyberangriffe in Deutschland

Deutsche Wirtschaftsakteure sind ein beliebtes Ziel von Cyberangriffen. Das geht zumindest aus einer Studie hervor, in der von fast 44 Milliarden Euro an Schäden gesprochen wird, die hierdurch entstehen. Hacker gehen dabei immer professioneller vor und suchen sich ihre Opfer gezielt aus. Häufig sind große Unternehmen betroffen. So erklärte beispielsweise die Telekom, dass sie täglich bis zu 800.000 Hackerangriffe auf Locksystemen registriere, die sie weltweit eingerichtet hat, um Hacker anzuziehen. Einmal mehr verdeutlicht dies die Notwendigkeit eines verantwortungsvollen Umgangs mit IT-Sicherheit von Unternehmensseite.

Amazon: Entwickler können Apps zukünftig live testen

Eine große Auswahl an Apps ist für viele Verbraucher ein wichtiges Argument für den Kauf eines Smartphones. Doch auch die Qualität spielt eine große Rolle. Amazon hat nun den nächsten konsequenten Schritt vorgenommen. Mit dem Dienst Live App Testing bietet das Unternehmen Entwicklern nun die Möglichkeit, ihre Apps vor offiziellem Kaufbeginn von ausgewählten Testern auf Herz und Nieren prüfen zu lassen.

Facebook-Betrug missbraucht Robin Williams’ Tod

Wieder einmal treiben Facebook-Betrüger ihr Unwesen. Diesmal nutzen sie den tragischen Tod des Schauspielers und Komikers Robin Williams als Köder. Vielleicht hast du schon bemerkt, dass einer deiner Facebook-Freunde den Link geteilt hat. Es handelt sich um ein vermeintliches Video, das vorgibt, Robin Williams in den letzten Momenten seines Lebens zu zeigen.

eBay-Tochter plant, Bitcoins zu testen

Bereits im November 2013 hatte eBay-Chef John Donahoe der Financial Times gegenüber erklärt, dass PayPal irgendwann möglicherweise die Bezahlung mit Bitcoins beinhalten könnte. „Digitalwährungen werden sich zu einer mächtigen Sache entwickeln“, sagte er.

Mehr Privatsphäre: Der neue Messenger der Deutschen Post

Die Deutsche Post tritt in Konkurrenz zu WhatsApp. Mit der neuen Messenger-App SIMSme will das Unternehmen eine sicherere Alternative zum amerikanischen Dienstanbieter schaffen. Seinen Nutzern verspricht die Deutsche Post vor allem eines: Privatsphäre.

World of Malware: Diese Fieslinge bedrohen Gamer

Die Gaming-Industrie erfreut sich eines permanenten Wachstums. Diese Entwicklung ruft Bösewichte auf den Plan, die sich hier das große Geld versprechen.

Krysanec Trojaner: Android Backdoor lauert in seriösen Apps

Immer wieder raten wir Android-Nutzern eindringlich, keine Anwendungen von zwielichtigen Quellen herunterzuladen. Bleiben Sie bei seriösen Stores wie dem offiziellen Google Play Store. Auch hier taucht zwar hin und wieder Malware auf, Sberbank-mobile-banking-appaber dank Google Bouncer sind die Kontrollen viel besser als bei alternativen App Stores.

Schadcodes sind schädlich: die Risiken bei militärisch genutzter Malware

Sollten schädliche Codes als militärische Waffe eingesetzt werden? Das ist keine hypothetische Grübelei, sondern eine Frage, mit der sich Militärs und Diplomaten seit einiger Zeit ernsthaft auseinandersetzen. Seit Edward Snowdens Enthüllungen wissen wir, dass die NSA schon seit mehreren Jahren Netzwerkangriffe einsetzt, um Informationen abzugreifen.

Facebook – Glück oder Unglück?

„Traue keiner Studie, die du nicht selbst gefälscht hast!“ lautet eine humoristische Beschreibung von wissenschaftlichen Untersuchungen. Aber wie bei jedem Scherz, steckt auch hier ein Fünkchen Wahrheit dahinter.

Microsoft bestreitet, zur Produktmanipulation aufgefordert worden zu sein

Nicht erst seit Edward Snowdens Enthüllungen über die Machenschaften der NSA im vergangenen Jahr konnten wir uns alle denken, dass Regierungen weltweit gerne die Kontrolle haben. Eine gute Methode hierfür ist das Abhören der Unterhaltungen im Internet. Hierbei handelt es sich um ein äußerst kontroverses Thema, bei denen unterschiedliche Meinungen aufeinanderprallen. Staatliche Behörden und Geheimdienste

Neuer “kugelsicherer” Router – und wie Sie selbst sicherer werden

Router und insbesondere geteilte Netzwerke stellen oftmals ein großes Sicherheitsrisiko dar. Die Electronic Frontier Foundation (EFF) will diesen entgegenwirken und hat deshalb das Open Wireless Router Projekt ins Leben gerufen. Ziel ist die Entwicklung einer Software, die generell mehr Sicherheit bietet. Die EFF warnt jedoch, dass die Firmware nur für fortgeschrittene Benutzer geeignet ist. WLAN-Sicherheit

Hacker öffnen Türen des Tesla Model S während der Fahrt

Zwei Studenten der chinesischen Zhejiang Universität haben ein Tesla Model S ferngesteuert gehackt. Dabei haben Sie laut einem Bericht von Ubergizmo die Kontrolle über Autotüren, Schiebedach, Scheinwerfer und Hupe erlangt und diese während voller Fahrt kontrolliert. Der Hack fand im Zuge eines Wettbewerbs bei der Informations- und Sicherheitskonferenz Syscan in Peking statt, wo der kalifornische

Falsche Facebook-Seiten für die Opfer von MH17 – so schützen Sie sich!

Es ist nichts Neues, dass Cyberkriminelle versuchen, Facebook-Nutzer mithilfe gefälschter Links auf zwielichtige Seiten zu leiten. Erschreckend ist aber der neueste Trend, bei dem tragische Vorfälle als Köder genutzt werden – so z.B. der Abschuss der Passagiermaschine MH17 von Malaysia Airlines am Donnerstag den 17. Juli. Hierbei kamen 298 Menschen ums Leben und dennoch schrecken

Datenlücke bei CNET – Was steckt hinter dem Angriff?

Großer Schock für CNET: Die beliebte Webseite, die rund ums Thema Technologien informiert, wurde am 12. Juli von einem unbekannten Angreifer kontaktiert, der damit drohte, die Benutzerdaten von einer Million User offenzulegen. Er hatte Screenshots von einem CNET-Server gepostet und ein erstaunlich geringes Lösegeld gefordert – einen Bitcoin. Ein Twitter-Nutzer, der sich selbst „w0rm“ nennt

Update für Android/Simplocker – mit falscher FBI-Warnung an $300 Lösegeld

Als wir zuletzt über Android/Simplocker berichtet haben – die erste Datei verschlüsselnde Android-Ransomware –, haben wir die verschiedenen Varianten der Malware sowie die unterschiedlichen Verteilungsmechanismen vorgestellt. Was ursprünglich lediglich ein Proof-of-Concept zu sein schien, hat sich trotz der Schwächen bei der Crypto-Implementierung nun zu einer ernsten Bedrohung entwickelt. Vergangene Woche haben wir eine Variante der

Android-Bugs geben Malware-Apps freie Hand

Laut einem Forschungsbericht des deutschen Sicherheitsunternehmens Curesec beinhalten nahezu alle Android-Smartphones Bugs, die hinterlistigen Apps erlauben, die Zugriffsrechte, die eigentlich die Aktionen von Apps beschränken, zu ignorieren. Curesec fand zwei unterschiedliche Android-Bugs, die beide seit Monaten, bzw. sogar Jahren aktiv waren – und immer noch ausgenutzt werden können, um unautorisierte Anrufe zu tätigen. Sie machen

Blackphone – ultra-sicheres Android Gerät im Verkauf

Ein neues, super sicheres Android-Gerät ist nun auf dem Markt – das Blackphone. Es bietet verschlüsselte Sprach-, Video- und Text-Kommunikation und sorgt damit für einen besseren Schutz vor Spionage durch Kriminelle oder Regierungsbehörden. Blackphone: Militärisches Verschlüsselungslevel Auf dem Mobile World Congress in Barcelona wurde das Blackphone dieses Jahr erstmals vorgestellt. Seine Entwickler erklären, dass es

Unsere Experten

Graham Cluley

Robert Lipovsky

Stephen Cobb

Thomas Uhlemann

Copyright © 2014 ESET, Alle Rechte vorbehalten.